Header Grafik
Fairtrade Gemeinden
16.08.2018

Erstmals vergeben: EU City for Fair and Ethical Trade Award

Der Preis ging an die belgische Stadt Gent.

Der EU City for Fair and Ethical Trade Award ist eine Initiative des Fair Trade Advocacy Office, der Europäischen Union und des International Trade Center. Er richtet sich an Städte, die durch die Umsetzung innovativer Projekte und Programme einen fairen und ethischen Handel mit Drittstaaten fördern. Gewonnen hat bei der diesjährigen Preisverleihung die Stadt Gent in Belgien. Die Stadt erhält nun ein Projektbudget von 100.000 Euro, welches in ein nachhaltiges Projekt im Globalen Süden investiert wird. Gent konnte sich unter der starken Konkurrenz deshalb durchsetzen, weil Ideen konkret umgesetzt werden, zahlreiche Veranstaltungen zum Thema fairer und ethischer Handel stattfinden und weil Belgiens erste FAIRTRADE-Town nach wie vor Pionierarbeit auf diesem Gebiet leistet. Neben Gent wurden noch weitere EU-Städte in vier Subkategorien ausgezeichnet. Lyon, Madrid, Dortmund und Saarbrücken wurden ebenfalls für ihr Engagement im Bereich sozial, wirtschaftlich und ökologisch nachhaltiger Handel gewürdigt. Wir gratulieren Gent und den anderen Städten zu ihren Gewinnen und würden uns freuen, wenn beim nächsten Wettbewerb 2020 auch einige österreichische zivilgesellschaftliche Organisationen und NROs eine Bewerbung für ihre Stadt einreichen würden. Wer weiß, vielleicht sehen wir dann ja schon eine österreichische Stadt auf dem Siegerpodest.