Header Grafik
Fairtrade Gemeinden
01.08.2018

Braunauer FAIRTRADE-Arbeitskreis besucht engagierte Betriebe

Faires Konsumieren und Einkaufen ist in Braunau für jedermann möglich

© Stadtamt Braunau am Inn

Der sehr aktive Arbeitskreis der FAIRTRADE-Stadt Braunau am Inn möchte mit seinem Engagement das Bewusstsein für fairen Handel auf lokaler Ebene stärken. Zu diesem Zweck wird die Braunauer Bevölkerung auch regelmäßig über das Angebot von fair gehandelten Produkten in lokalen Geschäften und Gastronomiebetrieben informiert. Am 17. Juli wurden in diesem Zusammenhang das Café zeit.los am Stadtplatz und die Spar-Filiale Bruckbauer in Laab vor den Vorhang geholt. Mitglieder des FAIRTRADE-Arbeitskreises statteten den beiden Betrieben einen Besuch ab und überzeugten sich dabei persönlich vom breiten FAIRTRADE-Angebot, das von Kaffee, Kakao und Tee über Bananen und Schnittblumen reicht. Die Betriebe legen außerdem besonderes Augenmerk auf die Kombination von FAIRTRADE und Regionalität. Beide Kategorien sind wesentlich für mehr Nachhaltigkeit und die Stärkung von Kleinbäuerinnen und -bauern weltweit. Nicht zuletzt dank des vollen Einsatzes des FAIRTRADE-Arbeitskreises ist ein stetig steigendes Interesse am fairen Handel in Braunau bemerkbar.