Header Grafik
Fairtrade Gemeinden
24.05.2017

Fair Trade Lebanon zu Gast im Weltladen Amstetten

Vorzeigeprojekt: Perspektiven bauen

Fair Trade Lebanon im Weltladen Amstetten

Am Freitag, den 13. Mai 2017 waren Laurette Gerges (Präsidentin der Kooperative Fourzol) und Joe Abi Harb (Fair Trade Lebanon) zu Gast im Weltladen in der FAIRTRADE-Gemeinde Amstetten.

Im Libanon leben auf einer Fläche etwas kleiner als das Land Oberösterreich 4,5 Millionen Menschen. Dazu kommen rund 2 Millionen Geflüchtete aus Syrien.

In diesem schwierigen Kontext arbeitet die libanesische Organisation Fair Trade Lebanon. Sie kooperiert mit Genossenschaften, Familienbetrieben und Kleinunternehmen in verschieden Regionen des Landes und unterstützt sie bei der Vermarktung landestypischer Produkte – darunter viele Hülsenfrüchte. So entstehen Einkommensmöglichkeiten und Perspektiven.

Die Frauenkooperative Fourzol aus Zahlé in der Bekaa-Region stellt Hummus her. Die Bekaa-Region ist aber auch Hotspot der Flüchtlingskrise. Deshalb versucht die Genossenschaft Fourzol geflüchtete Frauen aus Syrien in die Organisation einzubinden und ein friedliches Miteinander zu ermöglichen.

In den Weltläden gibt es zahlreiche Produkte von Fair Trade Lebanon darunter verschiedene Hummus Varianten, rote Linsen, Kichererbsen und Bohnen.
Weitere Informationen zu Fair Trade Lebanon: www.fairtradelebanon.org, www.eza.cc/fair-trade-lebanon

Bei einem kurzen Empfang im Amstettner Rathaus und einem gemeinsamen Mittagessen konnte sich Sozialstadtrat Mag. Gerhard Riegler über die Arbeit der Frauenkooperative Fourzol informieren und deren Zusammenarbeit mit Fair Trade Lebanon. Amstetten ist seit dem Jahr 2010 FAIRTRADE Gemeinde.